23. 02. 2019

Basiskurs zum Erwerb der ADR-Bescheinigung

…(Stückgut / lose Schüttung)

adrschein + adr-schulung

Weitere Infos für Gefahrgutfahrer

Basiskurs zum Erwerb der ADR-Bescheinigung
(Stückgut / lose Schüttung)

Zielsetzung:

  • Der Lehrgang vermittelt Kenntnisse, die ein Gefahrgutfahrer besitzen muss, um die Aufgaben und Pflichten im Sinne der gesetzlichen Vorschriften wahrnehmen zu können, und dient zur Erlangung der Sachkunde für den Erwerb der ADR-Bescheinigung nach Kap. 8.2 ADR. Bei regelmäßiger Anwesenheit erhalten die Teilnehmer nach schriftlicher Erfolgskontrolle durch die zuständige Industrie- und Handelskammer eine ADR-Bescheinigung nach Kap. 8.2 ADR.

Zielgruppe:

  • Personen, die Gefahrgut der verschiedenen Gefahrenklassen in
    • Versandstücken oder als Schüttgut in kennzeichnungspflichtiger Menge
befördern.

Seminarinhalte:

  • Stückgut (für alle schulungspflichtigen Fahrzeugführer): 19 UE + 1 UE Prüfung
    • Allgemeine Vorschriften für die Beförderung gefährlicher Güter
    • Allgemeine Gefahreneigenschaften
    • Dokumentation - Begleitpapiere
    • Kennzeichnung und Bezettelung
    • Fahrzeug- und Beförderungsarten, Umschließungen, Ausrüstung
    • Durchführung der Beförderung
    • Pflichten und Verantwortlichkeiten
    • Maßnahmen nach Unfällen und Zwischenfällen

Zeugnis / Gültigkeit:

  • Die ADR-Bescheinigung ist für 5 Jahre gültig. Im fünften Jahr muss eine Fortbildungsschulung besucht werden, die ebenfalls mit einer Erfolgskontrolle endet. Die Fortbildungsschulung kann bis zu 12 Monate vor Ablauf der ADR-Bescheinigung ohne Zeitverlust besucht werden.

Lehrgangsdauer:

  • 2,5 Tage

Kosten:

  • Teilnehmergebühren: 300,00 Euro
  • Lernmittel: incl.
  • Prüfungs-/IHK-Gebühren: 50,00 Euro
  • Eine kleine Brotzeit ist in der Teilnehmergebühr enthalten.

Die genannten Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.